Woraus setzt sich die Schutzgebühr zusammen?

Unsere Pflegekatzen werden alle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Die Schutzgebühr setzt sich aus dem Tierarztkostenbeitrag von 40,00 Euro / Katze und einem Impfkostenbeitrag von 30,00 Euro / Impfung zusammen.

Insgesamt kommt man also entweder auf 70,00 Euro (mit der ersten Impfung) oder 100,00 Euro (mit der zweiten Impfung) pro Katze.

tierarztkostenbeitrag

Der Tierarztkostenbeitrag ist 40,00 Euro / Katze für:

Die Standardprozedur: Unsere Katzen werden mehrmals entfloht/entmilbt/entwurmt, kastriert und gechipt abgegeben.

Dazu kommt je nach Krankheit/Verletzung noch die individuelle tierärztliche Behandlung und oft langwierige und/oder kostenintensive Nachbehandlungen, bis sie vermittlungsbereit sind.

Impfkosten

Unsere Katzen werden kastriert, geimpft und gechipt abgegeben.

 

Unsere Pflegekatzen werden gegen Katzenschnupfen und -seuche grundimmunisiert. Dafür werden zwei Teilimpfungen innerhalb von vier Wochen benötigt, wobei wir hier für jede 30,00 Euro / Impfung verlangen. 

Unsere Pflegemäuse werden natürlich erst geimpft, wenn sie gesund sind. 

 

Wir werden oft gefragt, ob wir mit unseren Katzen Geld machen wollen!?

Die Schutzgebühr reicht für die Behandlung des Tieres bei weitem nicht aus. 

 

Jedes Tier hat seinen Wert und als privater Halter kommt man mit 100,00 Euro ohnehin nicht aus, um seine Katze mehrmals entflohen, entmilben,  entwurmen, impfen, kastrieren und chippen zu lassen. 

Kontakt:

Notfälle, Streunerkatzen

0660 34 23 579

 

 

Bei dringenden Meldungen bitten wir um eine Nachricht (SMS, WhatsApp, Mail, Mobilbox)!

 

Spendenkonto:

Tierschutzverein Wildcatz

IBAN: AT17 2033 0034 0001 7640

BIC/SWIFT: SPPBAT21034

Unsere Partnerlinks:

Wir möchten euch bitten, über untenstehende Partnerlinks auf die jeweiligen Websites dieser Händler einzusteigen. Durch diesen einfachen Klick bekommen wir eine Werbekostenrückerstattung!

Danke!


Vereinssitz: 4550 Kremsmünster ZVR-Nummer: 869405429